Apfel-Crumble mit Walnussknusper
  • TM31
  • TM5
  • TM6

Ap­fel-Crum­ble mit Wal­nuss­knus­per

  • 30 Min.
  • 4 Personen
Ø {{total_rating.toFixed(2).toString().replace(".", ",")}}
{{rating_info}}
Bitte drehe dein Mobilgerät, um den Kochmodus zu nutzen. Bitte drehe dein Mobilgerät

  • 3 Äpfel, geviertelt
Topf
Zeit
00
03
Temperatur
0
Kochmodus
3.0
  • Äpfel umfüllen.
Zauberstab
  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Kochmodus
  • Eine Auflaufform mit etwas Butter fetten.
Kochmodus
  • 1 Handvoll Walnusskerne
Topf
Zeit
00
03
Temperatur
0
Kochmodus
3.0
  • 150 g Mehl Type 405
  • 75 g kalte Butter, in Stücken
  • 70 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
Topf
Zeit
00
10
Temperatur
0
Kochmodus
5.0
  • Apfelstücke in die Auflaufform geben und mit den Streuseln bedecken.
Kochmodus
  • Im heißen Ofen 20–25 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit Vanilleeis servieren.
Kochmodus

Guten Appetit


Schritt 01/07

Manchmal könnte man meinen, dass meine Mama und ich nicht miteinander verwandt sind. Alles, was ich mag, mag sie nicht. Und alles, was sie mag, mag ich nicht. Ok. Ganz so extrem ist es nicht. Aber bei diesem Apfel-Crumble zum Beispiel verzichtet sie nicht nur auf das Vanilleeis. Nein. Sie wartet auch noch so lange auf ihn, bis er ausgekühlt ist. Schmeckt einfach besser, findet sie. Besser? Was gibt es bitte Besseres als lauwarmer Apfel-Crumble mit einer Kugel Vanilleeis? Eben! In einer Sache, da sind wir uns aber einig. Den besten Apfel-Crumble bereitest du nur in deinem Thermomix® zu. Und das aus gutem Grund.

Boskop, Jonagold oder Elster für deinen Crumble

Fangen wir mit den Äpfeln an. Die Hauptrolle in deinem Crumble. Hier greife ich am liebsten zu Kochäpfeln. Ja, die gibt es wirklich. Am Ende sind Kochapfel aber nichts anderes als sehr fruchtige und säuerliche Äpfel wie zum Beispiel Boskop, Jonagold und Elster. Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln. Anschließend in deinen Thermomix® schmeißen und ihn die Arbeit machen lassen. 1:0 für deinen Thermomix®.

Walnüsse für den besonderen Crunch

Machen wir mit dem Crumble weiter. Der wartet nämlich mit einer ganz besonderen Zutat auf dich. In meinen Crumble kommen neben den üblichen Verdächtigen - also Mehl, Zucker, Butter und Eigelb - auch noch Walnüsse. Und zwar aus zwei Gründen:

  1. Die Walnüsse geben ein herrlich nussiges Aroma ab. Klassische Streusel wie bei Omas Streuselkuchen sind lecker. Ja. Aber Walnussstreusel machen einfach mehr her. Und passen dann auch noch so wunderbar zu deinen Äpfeln.
  2. Mit Walnüssen verhält es sich wie mit Haferflocken. Beide machen deine Streusel noch knuspriger.

Voraussetzung ist natürlich, dass du die Walnüsse grob gehackt verarbeitest. Im Ganzen machen sie in deinen Streuseln nur wenig Sinn. Und tadaaa - auch hier kommt mein Thermomix® zum Einsatz. "Katsching." Das Beste ist aber, dass du die Walnüsse nach dem Hacken in deinem Mixtopf lassen und die restlichen Zutaten dazugeben kannst. Einmal alles kurz miteinander vermengen. Fertig. Macht summa summarum 3:0 Punkte für den Thermomix®.Und jetzt noch ein bisschen Nerd-Wissen zum Schluss. Oder wusst du, dass es Apfel-Crumble erst seit knapp 100 Jahren gibt? Man munkelt, dass jener Obstauflauf erst im zweiten Weltkrieg erfunden wurde. Und zwar in England. Hier isst man Apple Crumble - wie er im Original heißt - übrigens nicht zur Kuchenzeit, sondern als Dessert.

Das Rezept für deinen Apfel-Crumble

Zubereitungsschritte

1

Äpfel in den Mixtopf geben und 3 Sek. | Stufe 3 zerkleinern und umfüllen. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Butter fetten.

2

Die Walnusskerne in den Mixtopf geben und 3 Sek.| Stufe 3 hacken. Mehl, Butter, Zucker, Salz sowie Eigelb zufügen und 10 Sek. | Stufe 5 zu Streuseln verarbeiten.

3

Apfelstücke in die Auflaufform geben und mit den Streuseln bedecken. Im heißen Ofen 20–25 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit Vanilleeis servieren.

Tipp

Dieses Dessert schmeckt nicht nur mit Äpfeln! Auf die gleiche Weise könnt ihr auch anderes Obst wie Birnen, Pflaumen, Pfirsiche oder Ananas zubereiten. Die Streusel lassen sich ebenfalls ganz nach Geschmack variieren. Mischt dafür z. B. 2 TL fein gehackte Espressobohnen, das Mark von 1 Vanilleschote oder 1⁄2 TL Zimt unter den Teig. Bei der Wahl der Nüsse könnt ihr ganz nach euren Vorlieben entscheiden

  • Drucken

Zutaten

Für 4{{recipe_quantity_value}} Personen
Bitte beachte die max. Füllmenge deines Gerätes!
3{{ingredients[0].amount.toString().replace(".", ",")}}Äpfel, geviertelt
75{{ingredients[1].amount.toString().replace(".", ",")}} gkalte Butter, in Stücken, zzgl. etwas mehr zum Fetten der Form
1{{ingredients[2].amount.toString().replace(".", ",")}} HandvollWalnusskerne
150{{ingredients[3].amount.toString().replace(".", ",")}} gMehl Type 405
70{{ingredients[4].amount.toString().replace(".", ",")}} gbrauner Zucker
1{{ingredients[5].amount.toString().replace(".", ",")}} PriseSalz
1{{ingredients[6].amount.toString().replace(".", ",")}}Eigelb
4{{ingredients[7].amount.toString().replace(".", ",")}} KugelnVanilleeis

Nährwerte (Pro Portion)

631
Kalorien
9 g
Eiweiß
30 g
Fett
85 g
KH

Vegetarisch
Speichern

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen