Geheimtipps — Zaubereien für den Alltag

Désirée

Geheimtipps

Hast du schon mal Kirschen im Zaubertopf entsteint oder weißt du, wie man den Mixtopf kühlen kann? Falls nicht, findest du hier diese und andere Tricks, die das Leben mit dem Thermomix® noch angenehmer machen. Aber auch Kniffe und Griffe für den normalen Küchenalltag. Du kennst selbst ein paar weniger bekannte Tipps und Tricks? Dann erzähl uns davon und wir nehmen sie in die Liste auf.

Deine Dési
Fragen oder Rezeptwünsche?

Auflauf vorbereiten

Wenn es mal schnell gehen muss, bereite doch schon am Abend vorher einen Auflauf vor, den du nur noch in den Ofen schieben musst. Das heißt, du kochst Gemüse, Kartofeln oder Nudeln schon am Vortag, schichtest alles in eine Form und gibst dann am nächsten Abend nur noch die Soße und den Käse darüber. Perfekt dafür ist z. B. unser kräftiger Gemüseauflauf.

Foto: Alexandra Panella

Crushed Eis

Crushed Ice für Ccktails zum Beispiel bereitet ihr folgendermaßen zu: 200 – 400 g Eiswürfel in den Mixtopf geben und 3 – 5 Sek. | Stufe 4 – 5 zerkleinern, je nachdem wie klein ihr das Eis mögt.

Foto: Katrin Knoll

Fett sparen: Kartoffelpuffer

Du liebst Kartoffelpuffer, möchtest aber Fett sparen? Dann backe sie doch einfach mal im Ofen oder im Waffeleisen, statt in der Pfanne. Wenn du sie doch in der Pfanne brätst, lege die Puffer hinterher auf ein Stück Küchenkrepp, das überschüssiges Fett aufzusaugt.

Foto: Frauke Antholz

Fett sparen: Omlette

Bei einem Omlette (oder auch Rührei) kannst du die Milch durch kohlensäurehaltiges Wasser ersetzen, um Fett zu sparen. Besonders fettarm und schonend in der Zubereitung ist natürlich ein im Varoma® gegartes Omlette.

Omlette
Foto: Nicole Stroschein

Fett sparen: Suppen & Soßen

Es muss nicht immer Sahne sein. Natürlich kannst du zu fettreduzierter Sahne greifen, gerade, wenn du Soßen – und auch Suppen – binden möchtest, kannst du aber auch zu natürlichen Alternativen greifen:

– Saure Sahne hat wesentlich weniger Fett und gibt deiner Soße einen frischen Geschmack

– Geriebene Kartoffel (1 Kartoffel halbiert, 5 Sek. | Stufe 8 zerkleinern) bindet Soße durch ihre Stärke auch wunderbar und hat fast gar kein Fett.

– Tomatenmark dickt Soßen ebenfalls fettarm an

Foto: Tina Bumann

Focaccia-Teig bearbeiten

Focaccia-Teig – oder anderer Teig, der sehr klebrig ist, lässt sich viel besser verarbeiten, wenn du deine Hände etwas einölst.

Foto: Sophia Handschuh

Frikadellen fettarm im Backofen zubereiten

Frikadellen kannst du ganz ohne Fett auch im Backofen backen. Dafür Bleche mit Backpapier belegen, Frikadellen daraufgeben und bei 200°C 15 - 20 Minuten braun backen.

Foto: Tina Bumann

Gehzeit Brot

Bevor du deinen Brotteig gehen lässt, bestäube die Oberfläche des Teiges mit Mehl um ganz leicht erkennen zu können, wann das Brot genug gegangen ist. Wenn du ein wenig Mehl nimmst, um damit den Teig zu bedecken, verhinderst du, dass dein Teig an der Oberfläche austrocknet und zweitens hilft es dir zu erkennen, wann dein Teig genug aufgegangen und fertig zum Backen ist. Wenn das Mehl an der Oberfläche aufbricht und du den Teig hindurchsehen kannst, ist er fertig.

Foto: Sophia Handschuh

Gerüche entfernen

Ihr habt Knoblauch und oder Kohl in eurem Thermomix® zubereitet und nun riecht er ganz streng? Keine Panik. Stellt den Spatel in den Mixtopf, öffnet den Deckel über Nacht und lasst den Mixtopf ein wenig durchlüften. Am nächsten Tag ist der Geruch spurlos verschwunden.

Foto: Shutterstock

Hackfleisch selbst herstellen

Du kannst Hackfleisch ganz einfach selbst herstellen. Dafür einfach Lamm oder anderes Fleisch in Würfeln einfrieren und dann für 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 2- bis 3-mal wiederholen.

Foto: Frauke Antholz

Kirschen entsteinen für Marmelade

Die frischen Kirschen (max. 1500 g) und etwas Zitronensaft in den Mixtopf geben und für 3 Min. | Stufe 3 verrühren. Das Mus durch ein grobes Sieb drücken und weiterverarbeiten. Die Kirschkerne könnt ihr anschließend z. B. zum Füllen selbst gemachter Wärmekissen verwenden.


Mahlen und Pulverisieren ohne Staub

Ob Vollkornmehl oder Puderzucker – der Thermomix® zaubert beides in kürzester Zeit. Damit der Staub nicht als Wolke über dem Gerät hängt, kannst du beim Mahlen oder Pulverisieren einfach ein Tuch zwischen Mixtopfdeckel und die Öffnung des Mixtopfes legen.

Foto: Kathrin Knoll

Mengen ermitteln mit dem Messbecher

Dein Messbecher dient – wie der Name schon sagt – zum Abmessen von Zutaten. Für Flüssigkeiten hat er eine 100-ml-Markierung. Wenn er bis an den Rand gefüllt ist, entspricht das ca. 140 ml. Außerdem passen in den Messbecher folgende Mengen:

  • 100 g Zucker oder Rohrzucker
  • 50 g Puderzucker
  • 60 g Mehl
  • 100 g Reis

Beim TM31 fasst der randvoll gefüllte Messbecher 100 ml, ist er bis zur Kerbe gefüllt, entspricht das 50 ml Flüssigkeit.

Messbecher
Foto: Kathrin Knoll

Messbecher als Keksausstecher

Wenn du keinen runden Keksausstecher hastt, kannst du einfach den Messbecher benutzen, um Kekse oder Scones auszustechen. Die Form ist beim TM5® fast die gleiche und beim TM31 sogar ein perfekter Kreis.


Milch beim Backen ersetzen

Milch ist beim Backen leider nur sehr schwierig durch andere Zutaten zu ersetzen. Pflanzliche Alternativen wie Soja-, Hafer- oder Mandelmilch kannst du aber problemlos nutzen. Auch Kokosmilch ist eine Möglichkeit, dann erhältst du aber auch einen süßlichen und etwas exotischeren Geschmack.


Obstsaft einwiegen

Wer Obst und Obstsaft aus Glas oder Konserven verarbeiten möchte, kann beides mit dem Gareinsatz einwiegen.

Um zunächst den Saft einzuwiegen, den Garkorb über dem Mixtopf festhalten und die Früchte hineingeben, dabei den Saft in den Mixtopf gießen. Erst dann den Garkorb ein­hängen und das Obst einwiegen.

Foto: Anna Gieseler

Sahne schlagen

Damit Schlagsahne im Thermomix® garantiert gelingt, sollten der Mixtopf und der Rühreinsatz kalt sein. Den Rühreinsatz könnt ihr ins Eisfach legen und den Mixtopf entweder mit kaltem Wasser ausspülen oder vor dem Sahne schlagen 1 – 2 Eiswürfel 3 Sek. | Stufe 10 zerkleinern. So wird die Sahne schön fest. Alles weitere zum Thema findet ihr in diesem Artikel.

Schlagsahne
Foto: Nicole Stroschein

Sterilisieren

Im Varoma® kannst du z. B. Marmeladengläser und Babyflaschen sterilisieren. Hierfür gibtst du 500 g Wasser in den Mixtopf, die abgewaschenen Marmeladengläser oder Babyflaschen legst du in den Varoma® (evt. auch noch in den Einlegeboden), Kleinteile kannst du in das Garkörbchen geben und es einhängen. Deckel drauf, Varoma® aufsetzen und dann 15 Min. | Varoma® | Sanftrührstufe.

Danach lässt du die sterilisierten Gläser, Flaschen und Kleinteile auf einem sauberen Küchentuch trocknen.

Sterilisieren im Varoma
Foto: Nicole Stroschein

Toppings für Käsekuchen

Zu den klassischen Toppings für Käsekuchen gehören frische Beeren, aber wusstest du eigentlich schon, dass sich frische Fruchtsaucen – wie man sie bespielsweise für Pfannkuchen verwendet – ebenfalls als Ergänzung zum Käsekuchen eignen? Dazu noch etwa Schlagsahne und das Kuchenglück ist perfekt!


Überkochen vermeiden

Auch im Thermomix® kann es passieren, dass etwas überkocht. Mit diesen Tipps könnt ihr das Risiko minimieren:

– Gebt einen Schuss Öl ins Kochwasser, z. B. bei Nudeln o. ä.

– Reduziert die Temperatur kurz auf 95 °C oder 90 °C (z. B. bei Suppen)

– Erhöht die Drehzahl um 1 - 2 Stufen.

– Beim Dampfgaren mit dem Varoma®, legt bitte Backpapier unter Fleisch oder Fisch im Einlegeboden

– Wenn ihr mit Sahne oder Milch kocht, wählt immer höchstens 95 °C oder 90 °C.

– Überschreite niemals die maximale Füllmenge deines Thermomix®. Besonders als TM31-Kunde solltest du bei TM5®-Rezepten darauf achtgeben.

Messbecher
Foto: Kathrin Knoll

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen