Vivien

Low Carb – Tipps und Tricks von der Expertin

Birte Stehle ist Präventions- und Gesundheitsmanager, Kinesiologin, Coach und Expertin für Low-Carb-Ernährung. Hier verrät sie warum und wie diese Ernährungsweise funktioniert.

Was qualifiziert dich als Expertin für das Thema „Low Carb“?

Ich bin selbstständig und arbeite seit knapp 20 Jahren als Ernährungsberaterin. Als Präventions- und Gesundheitsmanager (MBA) habe ich mich mit dem Thema Ernährung weniger aus Sicht der Lebensmittel, sondern aus Sicht der Prävention auseinandergesetzt. Ich kam nicht umhin, mich immer wieder mit der Studienlage auseinanderzusetzen und zu überprüfen, was der Mensch essen kann, um gesund zu bleiben.

Und dann habe ich mein theoretisches Wissen über all die Jahre hinweg natürlich an meine Klienten weitergegeben und durfte erleben, wie gesund und schlank Low Carb in der Praxis tatsächlich macht. Das hat mich immer wieder überzeugt.

Warum brennst du so sehr dafür?

In erster Linie waren es die Erfolge meiner Klienten, die Low Carb bestätigten. Aber ich war auch wissenschaftlich durch die Tätigkeit an der Hochschule mit diesen Themen in Kontakt. Und durch meine genetisch stoffwechselerkrankte Tochter ist das Thema Essen Teil meines Lebens geworden. Ich kann gar nicht anders, als das, was auf unseren Tisch kommt, stetig zu prüfen, zu hinterfragen und Lösungen zu suchen, die uns gesund halten.

Lebst du so auch privat?

Oh ja, manchmal sei es ein Fluch, behauptet meine Familie. Wie alle Kinder wollen auch meine natürlich mal „ganz normale Nudeln“. Aber das geht nie kommentarlos und so kommen wir immer wieder auf die gesunden Alternativen zurück. Mein Sohn merkt unseren Ernährungsstil an der Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und für meine Tochter ist Essen sowieso ständig Thema wegen ihrer Erkrankung.

Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter mit unserem Verzicht auf Kohlenhydrate. Wir liegen weit unter den 100 g Kohlenhydraten am Tag. Deshalb sind die Rezepte regelrecht strikt, denn das ist das, was wir im Alltag gern essen.

Foto: falkemedia

Die Ernährung umstellen – wie fange ich an?

„Wenn du im Leben nichts veränderst, wird sich in deinem Leben nichts verändern“ (Kevin Trudeau). Also fang einfach an und teste es. Dem einen hilft es, sich jeden Tag zu wiegen, der Nächste braucht eine Freundin, die mitmacht. Ich arbeite u. a. als Kinesiologin und biete den Menschen, die nicht loslegen können, an, dass wir uns gemeinsam ihre hemmenden Glaubenssätze anschauen und den Stress wegen des Themas Essen oder Abnehmen lösen – das wirkt Wunder!

Welche Tipps hast du konkret für den Alltag mit Low Carb?

1. Überlege dir, was du für unterwegs mitnehmen kannst oder was du essen möchtest. Denn wenn der Hunger da ist, werden dir nur Bäckereien auffallen (z. B. Wrap mit gegrilltem Fleisch, Nuggets mit Salat, Bratwurst mit Krautsalat).

2. Koche einfach mal total anders, als du gewohnt bist, dann ist es einfacher, als nur die geliebten Nudeln wegzulassen. Low Carb in der heutigen Zeit von Fast Food und Fertigkost ist auch eine Einstellungssache.

3. Manche Menschen leiden an Kopfschmerzen in den ersten Tagen als typisches Symptom von Zucker-Entzug. Das sollte man wissen und sie lassen sich wunderbar mit z. B. einer Extradosis Magnesium in den Griff bekommen. Außerdem sollte dieses Phänomen nur kurze Zeit andauern!

Und was rätst du all denen, die zwischendurch die Lust verlieren? Wie finden sie zurück auf den richtigen Weg?

Du wirst es sofort fühlen, da bin ich sicher. Ernähre dich bitte 4 Wochen Low Carb und iss dann eine richtig gute Portion Nudeln. Ich wette mit dir, du wirst den Unterschied spüren und dich fühlen, als hättest du einen Medizinball verschluckt. Selbst die Freizeitsportler wissen heute, dass sie keine Nudelparty vor dem Wettkampf brauchen, sondern besser ein Steak vom Grill. Mein Tipp: „Immer ein bisschen mit der Welt“, also wenn die Lust fehlt, dann iss’ eine Tafel Schokolade oder eine große Pizza oder eben die Nudeln. Du wirst den Unterschied bemerken und von allein zu Low Carb zurückfinden!

Mehr zum Prinzip der Low-Carb-Ernährung erfährst du auch in diesem Artikel!

Wenn du tolle Low-Carb-Rezepte suchst, schau dir doch unsere Kollektion dazu an.

Low Carb – Lieblingsrezepte - Foto: Ira Leoni

Unsere Expertin Birte Stehle

Beruf: Präventions- und Gesundheitsmanager, Kinesiologin, Coach

Kontakt: Birte Stehle, koenigshus@t-online.de

Website: www.koenigshus.com – Facebook: www.facebook.com/koenigshus

Low-Carb-Expertin Birte Stehle - Foto: Anna Gieseler

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen