Nicole

Die verschiedenen Formen der fleischlosen Ernährung!

Ovo-Lacto-Vegetarier, Pescetarier, Flexitarier … es kann ganz schön kompliziert sein, bei den verschiedenen Varianten den Überblick zu behalten. Wir erklären, was hinter welchem Begriff steckt.

Du verzichtest bei deiner Ernährung auf Fleisch, ernährst dich also vegetarisch? Dann findest du selbstverständlich viele Rezepte in der mein ZauberTopf-Welt, die du bedenkenlos zubereiten kannst. Wobei Vegetarier natürlich nicht gleich Vegetarier ist, es gibt eine Reihe von Variationen dieser Ernährungsform. Deshalb geben wir heute zunächst einen Überblick darüber, welche verschiedenen Konzepte bekannt und verbreitet sind.

Ovo-Lacto-Vegetarier

Diese weitverbreitete Form des Vegetarismus beinhaltet vor allem den Verzicht auf Fleisch und Fisch. Ovo-Lakto-Vegetarier essen aber zum Beispiel Eier, Milch und Milchprodukte, also solche tierischen Produkte, die vom lebenden Tier stammen. Ovo ist das lateinische Wort für Ei und die Formulierung Lacto umfasst Produkte, die aus Milch bestehen.

Ovo-Vegetarier/Lacto-Vegetarier

Der Name legt es schon nahe. Ovo-Vegetarier essen natürlich auch kein Fleisch und keinen Fisch, Eier sind erlaubt, sie verzichten aber auf Milchprodukte.

Genau andersherum ist es bei den Lacto-Vegetariern, bei Ihnen sind Fleisch, Eier und Fisch verboten, dafür sind Milchprodukte erlaubt.

Pescetarier

Diese Variante erlaubt den Verzehr von Fisch (pesce), aber kein Fleisch. Honig, Eier und Milchprodukte sind erlaubt, manche Pescetarier essen auch Krebs- und Weichtiere wie Schnecken.

Flexitarier

Flexitarier achten in erster Linie auf ihre Gesundheit, es geht ihnen beim Verzicht von Fleisch oder tierischen Produkten also in erster Linie um den persönlichen Nutzen durch die vorwiegend pflanzliche Ernährung. Tierschutz kann, muss aber dabei keine Rolle spielen. Deshalb erlauben sie sich immer mal ein Stück Fleisch oder Fisch, handhaben das Thema Ernährung also äußerst flexibel.

Veganer

Anders ist es bei den Veganern. Sie verzichten auf Tierprodukte aller Art. Verboten sind neben Fleisch und Fisch also auch Eier, Milch, Honig, Gelatine und häufig auch Leder, Daunen, Wolle oder Seife, die tierische Fette enthält. Ein komplexes Thema, dem wir demnächst noch einen eigenen Beitrag widmen. Selbstverständlich sind vegane Rezepte bei mein ZauberTopf extra gekennzeichnet.

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen