Vivien

Blitz-Desserts mit frischen Erdbeeren

Wissenswertes und praktische Tipps zur Erdbeersaison.

Die ersten Sommergefühle kommen auf: Von Anfang Mai bis Ende Juli haben die heimischen Erdbeeren Saison. Ich serviere das frische Obst am liebsten als leicht gekühltes Dessert. So stimme ich mich und Freunde auf die kommenden warmen Tage ein.

Frische Erdbeeren lagerst du am besten dunkel, bei Raumtemperatur und nach Möglichkeit nebeneinander liegend, statt gestapelt. Die frischen Früchte solltest du in 1–2 Tagen genießen.

Vor dem Verzehr muss das Obst ordentlich gewaschen werden. Dabei am besten das Grün mitwaschen, damit die Erdbeeren nicht wässrig werden. Außerdem sollte der Wasserstrahl nicht zu hart für die empfindlichen Früchte sein, daher empfiehlt es sich, die Erdbeeren schwimmend in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser zu säubern.

Erdbeersalat mit Haselnusscreme - Foto: Frauke Antholz

Tipp für Selbstpflücker

Am liebsten pflücke ich Erdbeeren an einem sonnigen Nachmittag selbst frisch vom Feld. Da sie anders als Äpfel, Bananen & Co. nicht nachreifen, sollten sie nicht zu früh, noch blass oder gar grün vom Strauch gepflückt werden. Achte daher darauf, am besten nur sattrote Erdbeeren in den Korb zu legen.

Erdbeerschnitten - Foto: Frauke Antholz

Traumpartner Rhabarber

Die frisch-süßen Erdbeeren harmonieren ganz zauberhaft mit fein-säuerlichem Rhabarber. Die Marmelade gehört zu den absoluten Frühlingsklassikern! Ich serviere sie gerne zu selbstgemachten Scones, besonders gern aber auch leicht aufgewärmt zu Vanilleeis oder Pfannkuchen.

Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Konfitüre - Foto: Ira Leoni

Fertig zum Überwintern

Erdbeeren können problemlos eingefroren und so auch nach der Erdbeersaison verspeist werden. Sie halten im Tiefkühlfach bis zu einem Jahr. Dafür die Früchte zunächst nebeneinander anfrieren lassen, erst dann in einen Gefrierbeutel oder eine Dose geben. So haften die Früchte später nicht wie eine große Beere zusammen und können super portioniert werden. Einziges Manko: Die Früchte können beim Auftauen leicht matschig werden. Sie eignen sich daher perfekt für Soßen und Pürees, Shakes, Smoothies oder für dieses Blitz-Eis.

Schnelles Erdbeereis - Foto: shutterstock.com/Liv friis-larsen

Und so kommt nichts weg

Befinden sich noch kleine Erdbeer-Reste an der Innenwand des Mixtopfs sowie rund um das Messer? Keinesfalls ausspülen! Jetzt einfach einen Naturjoghurt, etwas Milch oder Frischkäse in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 6 vermischen. Nach Lust und Laune noch etwas Vanillezucker hinzufügen, fertig ist eine schnelle Erdbeermilch, der Erdbeerjoghurt für Zwischendurch oder der sommerliche Brotaufstrich für den Nachmittag unter dem Sonnenschirm.

Du kannst gar nicht genug von Erdbeer-Rezepten bekommen? Dann schau doch auch mal in eine diese Erdbeer-Kollektion. Dort findest du süße und herzhafte Erdbeer-Gerichte. Vielleicht gefallen dir auch die süßen Früchtchen in dieser Rezept-Auswahl. Sie enthält unsere neuesten Kreationen mit Erdbeeren.

Foto: Katharina Küllmer

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen