Désirée

Mehr Gemüse und Obst für die Kids? So geht's

Wie bekomme ich mehr Vitamine in mein Kind? Was tun, damit es mehr Obst und Gemüse isst. Die besten Tipps.

Es ist in vielen Familien das gleiche Bild: Kaum liegt etwas Gesundes auf dem Teller, wird das Essen zur Geduldsprobe. Also fragen sich zahllose, junge Eltern, wie sie wohl mehr Vitamine in ihr Kind bekommen? Was tun, damit der Nachwuchs mehr Obst und Gemüse isst? Die gute Nachricht: Ganz extreme Vitaminverweigerer sind äußerst selten. Es lohnt sich also, verschiedene Sorten von Obst und Gemüse anzubieten und durchzuprobieren. Hier noch ein paar Tipps und Tricks für mehr Vitamine im Kind.

Probieren, probieren, probieren

Dein Kleiner mag kein Brokkoli, seine Schwester ekelt sich vor Äpfeln? Macht nichts, du selbst magst ja vermutlich auch nicht jedes Gemüse und Obst. Um herauszufinden, welche Sorten dein Kind mag, biete ihm einfach immer wieder Alternativen an. Vielleicht geht ihr auch gemeinsam auf den Markt und schaut dort, was es alles gibt. Wichtig ist allerdings auch deine eigene Ernährung. Wenn niemand in der Familie Gemüse isst, wird dein (Klein-)Kind sich kaum dafür begeistern können …

obst und gemüse
Foto: Pixabay - Foto: pixabay

Das Auge isst mit!

Apfel ist gleich Apfel? Weit gefehlt, es gibt Kinder, die lieben rot, andere stehen total auf grün oder gelb. Warum nicht auch Äpfel in ihrer Lieblingsfarbe anbieten? Wenn du dann noch ein Gesicht in den Apfel schnitzt, bringt das Essen gleich nochmal soviel Spaß. Dasselbe gilt für Gemüse. Aufgespießt schmeckt es gleich viel besser als einfach nur auf den Teller gelegt. Sei kreativ und lass dein Kind ruhig an der Zubereitung teilhaben.

Gegrillte Spieße
Foto: Ira Leoni - Foto: Ira Leoni

Selbst ist das Kind

Kinder wollen Verantworung tragen und mithelfen. Auch in der Küche. Je nachdem, wie alt dein Kind ist, kannst du es in die Planung der Mahlzeiten mit einbeziehen, es kann helfen, Kartoffeln und Gemüse zu schälen oder schneiden. Es kann Zutaten in den Mixtopf geben und so weiter und so weiter. Und sobald es selbst bei der Zubereitung der Mahlzeiten mitgewirkt hat, schmecken diese gleich viel besser. Kochen ist ein sinnliches Erlebnis, ein Stück Paprika beim Schneiden probieren, eine Scheibe Karotte naschen. Habt Spaß in der Küche und genießt auch das Gemüse ;)

Ein bisschen schummeln ist erlaubt

Dein Kind mag Obst nur püriert und durch einen Strohhalm getrunken? Macht doch nichts – in einem frischen Smoothie stecken genau so viele Vitamine als wäre das Obst in Stücke geschnitten. Und du kannst z. B. ein bisschen Baby-Spinat unter das süße Obst mischen, das schmeckt kein Mensch und schon hast du Gemüse dabei. Oder aber, ihr beschließt einen Kompromiss und das Kartoffelpüree darf zu einem Teil aus Brokkoli bestehen. Wer sehr kreativ ist, kann das Gemüse sogar im Kuchen verstecken. Zum Beispiel in unserem Schokoladenkuchen mit Zucchini.

Schokoladenkuchen mit Zucchini
Foto: Nicole Stroschein - Foto: Nicole Stroschein

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen