Hannah

Lebensmittel haltbar machen: 10 verblüffende Tipps

Lebensmittel länger haltbar machen – und ganz einfach Geld sparen. Ist dein Gemüse immer schon nach ein paar Tagen nicht mehr frisch? Wirfst du Milchprodukte weg, ehe du eine Chance hattest, sie zu essen? Für viele ist die Frage, wie frische Produkte länger haltbar gemacht werden können, essentiell geworden. Und weniger Lebensmittelabfällen heißt letztenendes geringere Kosten. Wir haben uns gefragt, wie wir Lebensmittelabfälle vermeiden können und die 10 Top Tipps zusammengestellt, die dafür sorgen, dass deine Wocheneinkäufe das bisschen länger vorhalten und die das Leben eurer frischen Lebensmittel verlängert.

Lebensmittel haltbar machen: Die 10 besten Tipps

Verblüffende Tipps, mit denen dein Wocheneinkauf länger überdauert – so sparst du richtig viel Geld!

Gib Salz an geöffnete Milch!

Je nach Milch hält sie nach dem Öffnen der Packung vier bis zehn Tage im Kühlschrank. Gib 1 Prise Salz an die Milch – es verhindert das Ausbreiten von Bakterien. Einmal schütteln und wieder kaltstellen.

Lagere Milch am kühlsten Ort im Kühlschrank!

Stelle Milch nicht in die Kühlschranktür. Sie ist in vielen Modellen der wärmste Ort weil sie am weitesten vom Kühlsystem entfernt ist und beim Öffnen des Kühlschranks in den warmen Raum reicht. Besser ist die Rückwand in der Mitte oder auf höheren Böden.

Lagere Hartkäse in Papier- oder Wachstüchern

Verabschiede dich von Plastikfolien, denn darin kann Käse nicht „atmen“. Feuchtigkeit, die am Käse entsteht, kann ihn schimmeln lassen. Back- oder Butterbrotpapier und Wachstücher sind die ideale Wahl. Für unsere krossen Käsestangen brauchst du würzigen Bergkäse.

Mehrere Käsestangen aus dem Thermomix® mit Mohn und Sesam auf weißem Gitter
Krosse Käsestangen – aber auch nur mit Käse! - Foto: Désirée Peikert

Essigbad für Gemüse

Früchte und Gemüse kannst du mit einer 1:3 Lösung baden. Gib sie dafür 15 Minuten in eine Schale mit der Mischung und brause sie anschließend unter fließendem Wasser ab. Gut trockenrubbeln und ab in den Kühlschrank. Die Lösung desinfiziert, reinigt und entfernt Bakterien von den Produkten, die dazu führen können, dass die Lebensmittel schneller verkommen. Aber Achtung: Sie sollte nie so stark sein, dass sie zu schmecken ist. Die Haltbarkeit eurer Gemüse kann so bis zu 2 Wochen verlängert werden!

Beeren mit Küchenpapier lagern

Lagere deine abgetrocknete Beeren in einem luftdichten Behälter auf Küchenpapier, nimmt dies jede weitere Feuchtigkeit auf und verhindert so, dass Schimmel entsteht. Tauscht du das Blatt alle zwei Tage aus, bleiben Beeren bis zu drei Wochen länger frisch. Das Beste, das du mit frischen Beeren zaubern kannst: Beerentarte mit Mascarpone.

So schön kann Backen sein! - Foto: Ira Leoni

Lagere Bananen getrennt von anderem Obst!

Das aus Früchten austretende Gas Ethylen lässt diese reifen. Bananen produzieren eine höhere Konzentration, das beschleunigt den Prozess. Ähnlich ist es mit Äpfeln, Pfirsichen, Birnen, Melonen und Avocados. Daher: Nicht gemeinsam in eine Schale legen. Ihr könnt die Bananen auch einzeln oder im Bund in Wachspapier einschlagen, um ihren Reifeprozess zu verlangsamen.

Behandele frische Kräuter wie Blumen!

Für alle, die lieber frische als getrocknete Kräuter verwenden: Stelle sie in ein Glas Wasser und stülpe einen Kunststoffbeutel über die Blätter. Das Wasser hält sie frisch, der Beutel verhindert, dass Feuchtigkeit entweicht. So kannst du die Kräutervase in den Kühlschrank stellen. Wer dafür keinen Platz hat, gibt die Kräuter in einen Frischhaltebeutel oder einen luftdichtes Gefäß mit einer Lage feuchten Küchenpapiers. So bewahren die Kräuter ihre Feuchtigkeit und trocknen nicht so schnell aus. Das verlängert ihre Haltbarkeit um bis zu drei Wochen! Die perfekten Aufbewahrungbehältnisse findest du im ZauberTopf-Shop. Und zwar hier: Aufbewahrungsdose kaufen.

Friere deine frischen Kräuter ein!

Wer frische Kräuter nicht schnell genug verarbeitet, kann sie einfrieren. Frisch geschnittene Kräuter mit Olivenöl oder Wasser in Eiswürfelbehälter zu Portionen gefrieren. Mit Wasser kannst du diese Methode auch für frischen Knoblauch oder Ingwer anwenden! Kennst du schon unser Gartenkräuter-Pesto?

Gartenkräuter-Pesto im Thermomix® - Foto: Anna Gieseler

Eise dein Brot!

st das Brot etwas trocken, reibt einen Eiswürfel darüber und gebt es für 10 Minuten in den Ofen. Alternativ das Brot mit Wasser benetzen und kurz aufbacken. Das bringt Feuchtigkeit zurück und macht es wieder frisch.

Friere Nüsse ein!

Die meisten Nüsse und Saaten halten drei bis sechs Monate. Um ihre Haltbarkeit zu verlängern, lagere sie an kühlen dunklen Orten. Auch wenn der Küchenschrank in Ordnung ist, bleiben sie im Kühlschrank lügner frisch. Du kannst sie allerdings auch einfach in den Tiefkühler geben, dort halten sie bis zu einem Jahr!

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen