Vivien

Unsere heimischen Superfoods — Futter für deine Gesundheit

Von Bärlauch bis Weißkohl – viele Pflanzen, die wir problemlos auch im eigenen Garten anbauen können, sind nicht nur unglaublich lecker, sie fördern auch das Wohlbefinden. Hier die wichtigsten im Überblick.

Jeder von uns, der einen Thermomix® sein Eigen nennt, weiß um dessen Vorzüge. Neben dem schnellen und zuverlässigen Kochen von leckeren Mahlzeiten, kann man mit ihm eben auch Basiszutaten selbst herstellen. Statt fertiges Brot, Pesto oder Shakes aus dem Kühlregal zu kaufen, mixt du sicher auch viele Leckererein selbst, oder?

Und weil gute Grundzutaten aus der Region eh die besten sind, stellen wir dir unsere heimischen Superfoods noch einmal genauer vor.

Heimische Superfoods von A – Z

  • Bärlauch: Er hat eine antibakterielle Wirkung und verhindert Erkältungen und lindert Fieber.
  • Brokkoli: Die grünen Röschen enthalten viel Vitamin K, C und Magnesium. Mit nur 28 kcal auf 100 Gramm zählt er zu den gesündesten Lebensmitteln.
  • Buchweizen: Die Keimlinge sind reich an Vitalstoffen, Mineralien und leicht verdaulichen Proteinen.
  • Grünkohl: Er ist eine basische Eisen- und Proteinquelle, enthält viel Kalzium, Magnesium und Vitamin K und ist sehr kalorienarm.
  • Hagebutten: Sie sind besonders durch den Vitamin-C-Gehalt sehr gesund. Vitamin C hilft bei Erkältungen und stärkt das Immunsystem.
Getrocknete Hagebutten - Foto: pixabay

  • Schwarze Johannisbeeren: Durch den Kaliumgehalt wird Wasser ausgeschwemmt und der Blutdruck gesenkt.
  • Kürbiskerne: Sie liefern von allen pflanzlichen Lebensmitteln am meisten Zink und wirken heilend auf die Harnwege.
  • Leinsamen: Schleimstoffe in der Schale binden Wasser im Darmtrakt und quellen auf. Das regt die Verdauung an.
  • Linsen: Sie haben wenig Fett, viele Ballaststoffe und enthalten viel Eiweiß, Zink und Eisen.
  • Mangold: Durch den hohen Mineralstoffgehalt wirkt er sich potitiv auf die Darmträgheit aus.
  • Pilze: Sie können die Aufnahme von Eisen fördern und verbessern die Gesundheit der Knochen.
  • Rote Bete: Die Knolle wirkt entgiftend und blutdrucksenkend – sie ist reich an Kalzium, Folsäure und Eisen.
  • Rotkohl: Er enthält Eisen, Kupfer und Kalium und hat somit einen positiven Effekt auf das Immunsystem.
  • Rucola: Er ist besonders reich an Folsäure. Die Rauke wirkt entwässernd und fördert die Verdauung.
  • Blaubeeren: Alle Infos zu den kleinen Vitaminbomben findest du in diesem Beitrag.
Rucola - Foto: Pixabay

  • Sonnenblumenkerne: In den Kernen stecken viel Eiweiß und Aminosäuren. Sie fördern beide die Durchblutung.
  • Spinat: Er ist besonders kalorienarm, stärkt die Muskulatur und beugt sogar Heißhungerattacken vor.
  • Walnusskerne: Sie sind reich an ungesättigten Fetten und Kalium. Dies stärkt das Herz und die Muskulatur.
  • Weisskohl: Er ist ein guter Vitamin- und Mineralstofflieferant und wirkt verdauungsfördernd.

Tolle Gerichte mit Superfoods


Wir haben eine tolle Auswahl von Rezepten mit heimischen Superfoods für dich zusammengestellt. Von Salat bis Marmelade – schau dich in Ruhe um, es ist für jeden Geschmack etwas dabei und lass uns gern wissen, wie dir die Kreationen geschmeckt haben.

Mit einem Klick kommst du zur Kollektion - Foto: sarsmis


Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen