Désirée

Die besten Tipps für die Reinigung des Thermomix®

Normalerweise ist die Reinigung des Thermomix® kinderleicht. Doch manchmal sind ein paar Tricks notwendig, um den Zaubertopf auf Hochglanz zu bringen. Ob verfärbter Deckel, angebrannter Mixtopf oder dreckiges Messer, wir sagen dir, wie du deinen Thermomix® am besten reinigst.

Thermomix® reinigen: die Basics

Grundsätzlich gilt: Am besten reinigst du den Mixtopf der Küchenmaschine direkt nach Gebrauch. Dein Mixtopf wird es dir danken, denn angetrocknete Reste lassen sich schwerer entfernen. In den meisten Fällen reicht es aus, ihn mit klarem Wasser auszuspülen oder mit Spülmittel und warmem Wasser abzuwaschen – genau wie einen normalen Topf auch.

Den Mixtopf der unterschiedlichen Modelle kannst du ohne Probleme auseinanderbauen und mit Hilfe der Spülmaschine reinigen. Auch der Deckel darf in die Geschirrspülmaschine wandern.

Das Gleiche gilt für das Thermomix® Zubehör: Ob Varoma®, Garkörbchen, Schmetterling oder Messbecher, das gesamte Zubehör kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Deinen Spatel hingegen kannst du entspannt mit der Hand säubern. Hierfür einfach heißes Wasser verwenden und wie gewohnt kurz abspülen.

Reinigung des Thermomix®: so geht's!

Folgst du den 5 Schritten, sollten Mixtopf und Messer deines Thermomix® in kürzester Zeit wieder sauber sein.

  1. 0,5 Liter Wasser in den Mixtopf geben
  2. Ein paar Tropfen Spülmittel hinzufügen
  3. Mixtopf wieder in den Thermomix® TM einsetzen, Deckel anschließend schließen und Messbecher einsetzen
  4. 0,5 Min. | Stufe 5 (Zwischendurch den Linkslauf aktivieren)
  5. Spülwasser ausschütten und Mixtopf anschließend erneut mit klarem Wasser ausspülen.
Thermomix® reinigen - Foto: Kathrin Knoll

Absoluter Geheimtipp: Sollte dein Original Mixtopf nicht mehr so schön glänzen, weil er schon ein wenig gebraucht ist, kannst du dieses Rezept für Orangengelee ausprobieren! Die Säure der Früchte lässt den Mixtopf anschließend in einem ganz neuen Glanz erstrahlen.

Thermomix® richtig reinigen im Video

Vor laufender Kamera teil Dési mit dir die allerbesten Reinigungstipps für den Thermomix®. Wir sind uns sicher, dass sie dir Tipps verrät, die du noch nicht kennst. Also, schau rein!

Die besten Reinigungstipps für den Thermomix

Reinigung des Thermomix® – wenn es mal knifflig wird

  • Wenn du es mit sehr hartnäckigen Verschmutzungen zu tun hast oder etwas angebrannt ist, gib Essigwasser und etwas Backpulver in den Mixtopf und lasse es einige Minuten einwirken. Alternativ kannst du 1-2 zwerkleinerte Zitronen in den Mixtopf geben.
  • Um ein Anbrennen gänzlich zu verhindern, solltest du den Mixtopf vor dem Kochen mit kaltem Wasser ausspülen.
  • Um besonders klebrige Teige oder Teigreste aus dem Topf und vom Messer zu lösen, gib ein bis zwei Esslöffel Mehl dazu. Der Teig ist dann gemehlt und löst sich von ganz alleine aus dem Mixtopf. Die letzten Teigreste kannst du mit der Turbo-Einstellung an den Rand schleudern lassen und sie dann ganz einfach aus dem Topf entfernen. Nutze hierfür immer deinen Spatel, damit der Topf nicht zerkratzt.
  • Praktisch für die Säuberung des Messers sind die kleinen Bürstchen, die auch unter die Messerklingen kommen.
  • Wenn das Zubehör wie beispielsweise der Deckel Verfärbungen hat (z. B. durch Gewürze wie Curry oder farbintensives Gemüse wie Karotten), kannst du es in die Sonne legen, dadurch verschwinden die Verfärbungen. Unglaublich, oder?
  • Unangenehme Gerüche kannst du beseitigen, indem du ein paar Kaffeebohnen in den Topf gibst und auf Stufe 10 fein mahlst.
Der Thermomix® nach dem Spülvorgang - Foto: Kathrin Knoll

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen