Nicole

Weihnachten in Skandinavien

Sanftes Schneetreiben, urige Holzhäuser, wohlige Wärme aus dem Kamin und dazu etwas Gebäck. Vieleilcht träumst du auch von Weihnachten in Skandinavien? Dann haben wir ein paar ganz typische Rezepte aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland für dich.

Dänemark: Brune Kager

Diese würzigen Kekse, zu deutsch braune Kuchen, dürfen zu Weihnachten in keinem dänischen Haushalt fehlen. Sie enthalten Zimt, Pottasche, Koriander und Sternanis. Hier findest du das Rezept für Brune Kager mit dem Thermomix®.

Neben dem klassischen Adventskalender haben die dänischen Landbewohner*innen noch einen weiteren, sehr charmanten Brauch: Die Adventskerze, auf dänisch Adventslys, hat Zahlen-Markierungen und wird jeden Tag genau so weit abgebrannt, bis der nächste Tag dran ist. Schöne Idee, oder?

In Dänemark ist es Tradition, am 23. Dezember den Weihnachtsbaum zu schmücken und dabei Plätzchen und Konfekt zu naschen. Gløgg, also Glühwein darf dabei natürlich auch nicht fehlen.

Brune Kager aus Dänemark - Foto: Frauke Antholz

Schweden: Lussekatter

Die schwedischen Lussekatter (Luciakatzen) sind wichtiger Bestandteil des Lichterfestes am 13. Dezember, das auch in Norwegen und Teilen Finnlands gefeiert wird. Es markierte früher den kürzesten Tag des Jahres und ist ein großes Ereignis im ganzen Land. Wir haben für dich das Rezept für die herrlich-weichen Hefeteilchen. Klick hier: Lussekatter.

Schwedische Lussekatter - Foto: Frauke Antholz

Norwegen: Kransekake

Dieser festliche Kuchen, der optisch an einen Tannenbaum mit Schnee erinnert, wird in Norwegen nicht nur zu Weihnachten gebacken, sondern auch zum Nationalfeiertag. Du kannst ihn ganz kreativ verzieren, zum Beispiel mit roten und grünem Marzipan oder du steckst norwegische Fähnchen rein. Gegessen wird der Kransekake traditionell von unten nach oben.

Norwegischer Kransekake - Foto: Frauke Antholz

Finnland: Joulutortut

In der Heimat des Weihnachtsmannes dürfen zum Fest diese Blätterteig-Sterne mit Pflaumenmusfüllung Joulurtortut – nicht fehlen. Sie sind ganz einfach zu backen und schmecken besonders lecker, wenn du sie noch mit etwas Puderzucker bestäubst. Viel Spaß beim Nachbacken und eine schöne Adventszeit!

Finnische Joulutortut - Foto: Frauke Antholz

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen