So kannst du Pizzateig ganz einfach einfrieren
Nicole

So kannst du Pizzateig ganz einfach einfrieren

Du hast zu viel Hefeteig für deine Pizza zubereitet und möchtest ihn zu einem späteren Zeitpunkt verwenden? Kein Problem: Du kannst deinen Pizzateig ganz einfach einfrieren. Egal, ob du Reste hast oder ihn auf Vorrat zubereiten möchtest. So kannst du immer spontan eine Pizza-Party feiern oder einen gemütlichen Pizza-Abend mit der Familie verbringen. Hier ein kleiner Guide, wie das optimal funktioniert.

Pizzateig immer vor dem Gehen einfrieren!

Bereite den Teig nach unserem Basisrezept für Pizzateig zu. Knete ihn gut durch und rolle ihn direkt auf einer bemehlten und nicht zu kalten Arbeitsfläche (Holz oder Kunststoff!) zur Größe einer Pizza aus oder teile ihn in kleine Portionen für Mini-Pizza.

Nun wickelst du die Pizzen oder Portionen einzeln luftdicht in Frischhaltefolie oder Bienenwachstücher oder gibst sie in einen Gefrierbeutel. Achte darauf, die Luft aus der Tüte zu drücken, um die Bildung von Eiskristallen zu minimieren. Danach kannst du den Teig in den Gefrierschrank legen.

Halb abgedeckter Pizzateig in einer Schüssel.

So taust du den Pizzateig auf

Wenn der Appetit auf Pizza kommt, kannst du den Teig aus dem Gefrierschrank holen. Am besten ist es, den Teig über Nacht im Kühlschrank auftauen zu lassen. Dadurch behält er seine Struktur und Qualität.

Sobald der Teig aufgetaut ist, knete ihn leicht durch und rolle ihn zu deiner gewünschten Größe aus. Jetzt kommt der kreative Teil – belege deine Pizza mit all deinen Lieblingszutaten!

Schiebe die belegte Pizza in den vorgeheizten Ofen bei 250 °C und backe sie bis der Käse golden zerlaufen ist und der Boden perfekt knusprig. Du wirst feststellen, dass der aufgetaute Pizzateig genauso köstlich ist wie frisch zubereitet.

Pizzateig wird mit den Händen rund ausgerollt.
Pizzateig ausrollen

Teig vorbacken und dann einfrieren

Eine weitere Möglichkeit, Pizzateig einzufrieren besteht darin, ihn vorzubacken und dann einzufrieren. So kannst du die Pizza-Rohlinge direkt belegen und backen, wenn du sie aus dem Gefrierschrank holst. Detaillierte Infos zum Vorbacken haben wir in einem extra Beitrag dazu zusammengestellt.

Foto: Anna Gieseler

Wie lange kann ich den Teig einfrieren?

Hefeteig hält sich im Gefrierschrank ca. 6 Monate. Beachte, dass der Teig möglichst luftdicht und fest verschlossen ist.

Die besten Pizza-Rezepte für den Thermomix®

Dank dieser einfachen Methode kannst du ab jetzt Pizzateig in größeren Mengen zubereiten und bei Bedarf verwenden, ohne Kompromisse bei Geschmack und Qualität eingehen zu müssen. Egal, ob du eine klassische Margherita, eine Rusticana mit Hühnchen oder eine Pizza Funghi zaubern möchtest – der eingefrorene Pizzateig steht dir jederzeit zur Verfügung.

Für mehr Ideen und Rezepte schau dir unbedingt auch unsere Kollektion zum Thema Pizza an.

Und dann ab in die Küche, bereite deinen Teig vor und genieße die Freiheit, jederzeit eine köstliche hausgemachte Pizza genießen zu können!

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen