Vivien

Drei Mahlzeiten in nur 60 Minuten!

Zaubere Frühstück, Mittag- und Abendessen in weniger als einer Stunde mit deinem Zaubertopf. Wir haben drei schnelle Menüs für dich.

Nicht an jedem Tag kann man stundenlang in der Küche stehen, um Meistergerichte zu zaubern. Vor allem in der Woche sind die meisten stark eingebunden. Daher habe ich dir hier drei verschiedene Menü-Ideen zusammengestellt, bei denen du insgesamt nur 60 Minuten für alle drei Mahlzeiten des Tages, also Frühstück, Mittag- und Abendessen, brauchst. Natürlich kannst du die Menüs variieren und mixen, wie es für dich passt.

Menü 1 – Für die Berufstätigen

Turbo-Frühstück (5 Min.)

Vor allem morgens muss es einfach schnell gehen. Für ein ausgiebiges Frühstück bleibt Berufstätigen meist keine Zeit. Ich greife an hektischen Morgen am liebsten zu Smoothies: Sie sind super fix zubereitet und auch noch super fix verzehrt. Genaueres findest du in diesem Smoothie-Artikel.

Spargel-Smoothie - Foto: shutterstock

Premium-Stulle zum Mittag (30 Min.)

Die gute alte Butterstulle lässt sich ganz wunderbar mitnehmen und ist schnell zubereitet – ist auf Dauer aber vielleicht auch ein bisschen langweilig. Ich achte immer darauf, meine Brotzeit so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. 30 Minuten brauchst du für die Zubereitung dieser Mahlzeit – sie lässt sich natürlich wunderbar am Abend vorher vorbereiten. Du kannst sie kalt genießen oder kurz im Ofen erwärmen.

Schweifilet-Panini mit Honig-Butter - Foto: Frauke Antholz

Blitz-Nudeln zum Abend (25 Min.)

Wie gut, dass es Pasta gibt! Denn Nudeln sind die heimlichen Helden der Feierabendküche. Sie lassen sich unglaublich abwechslungsreich kombinieren und stehen immer schnell auf dem Tisch. 25 Minuten braucht diese Variante – noch schneller geht es mit Nudeln und Pesto aus dem Glas.

Lachs-Spinat-Pasta - Foto: gettyimages/Olha_Afanasieva

Menü 2 – Für die Figurbewussten

Energiereiches Frühstück (10 Min.)

Um fit in den Tag zu starten, kannst du vor allem morgens energiereiche Nahrung zu dir nehmen. Nüsse, Haferflocken, getrocknete Früchte und Joghurt bieten die perfekte Basis für den Tag, spenden Energie und reichlich gesunde Nährstoffe. Lässt sich übrigens auch super mitnehmen.

Energiemüsli mit Joghurt - Foto: Frauke Antholz

Wärmende Suppe zum Mittag (30 Min.)

Eine schöne warme Suppe kräftigt von innen und liegt dabei nicht so schwer im Magen – daher esse ich sie besonders gerne zum Mittag. Da sie aber generell nicht so lange sättigt, esse ich nachmittags meist noch einen gesunden Snack, z. B. etwas Obst, rohes Gemüse oder Nüsse.

Maissuppe mit Linsen - Foto: Shutterstock.com/ Mikhail Valeev

Low Carb zum Abend (20 Min.)

Am Ende des Tages braucht unser Körper in der Regel nicht mehr so viel Energie, daher kann man abends ruhig auf Kohlenhydrate verzichten. Da Salat und Rohkost nachts schon mal schwer im Magen liegen können, esse ich gerne beispielsweise Fischfilet mit einem leichten Karottenpüree.

Zander mit Karottenpüree - Foto: Désiree Peikert

Menü 3 – Für die ganze Familie

Süßes zum Frühstück (15 Min.)

Durch die Bananen schmeckt der Brei leicht süßlich, wer mag kann aber auch mit etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft nachsüßen. Das Tolle ist: Der Thermomix® erwärmt den Brei gleichmäßig und rührt beständig um, sodass sich dieses Frühstück fast wie von selbst zubereitet.

Getreidebrei mit Bananen - Foto: Alexandra Panella

Toast zum Mittag (15 Min.)

Nicht immer hat man mitten am Tag so viel Zeit, um sich in aller Ruhe gemeinsan an den Tisch zu setzen. Daher mache ich gerne z. B. dieses Toast, das man super auf die Hand essen kann. Mein Tipp: Tomatenscheiben und Salatblätter vorbereiten (waschen, schleudern, schneiden) und in einer Vorratsdose aufbewahren, sodass sie bei Bedarf sofort einsatzbereit sind und es noch schneller geht.

Sandwiches mit Schinken und Bohnenaufstrich - Foto: Frauke Antholz

Tomatiges zum Abend (30 Min.)

Nudeln, Tomaten, Käse – welches Kind liebt es nicht! Diese einfache Kombination ist ein Klassiker der Familienküche – hier wird sie von Kichererbsen ergänzt.

Tomaten-Kichererbsen-Pasta - Foto: Tina Bumann

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen