Vivien

What to eat in a week — Ideales Zeitmanagement mit deinem Wochenplan: Teil 1

Ein guter Wochenplan hilft dir, dich gesund und abwechslungsreich mit selbstgekochtem Essen zu verwöhnen – und dabei sparst du eine Menge Zeit, Abfall, Geld und vor allem Stress!

Jeder kennt es: Man geht nach Feierabend gestresst durch den überfüllten Supermarkt, muss sich spontan überlegen, was man denn heute kochen könnte und greift dabei doch immer wieder zu denselben Lebensmitteln. Damit ist jetzt Schluss! Ich zeige dir, warum ein guter Wochenplan hilfreich ist und wie du ihn erstellst.

Gute Vorbereitung…

… ist die halbe Miete! Die Idee ist: Jede Mahlzeit für die gesamte Woche vorzuplanen und alle benötigten Zutaten bei einem einzigen Wocheneinkauf zu besorgen. So kannst du gezielter für Abwechslung im Speiseplan sorgen und einfacher auf ausgewogene Mahlzeiten achten, die deinem individuellen Ernährungsplan entsprechen.

Im Club kannst du wunderbar deine Woche planen – Zettel und Stift tun es aber natürlich auch. - Foto: meinZauberTopf

Weniger Zeit in der Küche

Der Zeitaufwand, der bei der Planung und Vorbereitung entsteht, zahlt sich am Ende aus. Zum einen musst du dir nicht Tag für Tag aufs Neue Gedanken um deine Mahlzeiten machen. Und zum anderen braucht ein einziger größerer, durchgeplanter Einkauf in der Woche deutlich weniger Zeit, als mehrmals zum Supermarkt gehen zu müssen.

Die Woche auf einen Blick

Jedes Rezept kannst du hier im Club über das Kalender-Symbol zu deinem ganz persönlichen Wochenplaner hinzufügen und einem Wochentag zuordnen. So hast du alle Rezepte deiner Woche im Überblick und kannst ganz einfach vorausplanen, z. B. wenn mal Besuch oder eine Feier ansteht!

So fügst du die Rezepte zu deinem Wochenplaner hinzu. - Foto: meinZauberTopf

Einkaufsliste mit einem Klick

Sobald du mit deiner Planung zufrieden bist, kannst du dir mit einem Klick deine Einkaufsliste anzeigen lassen. Die Zutaten, die du noch zu Hause hast, einfach streichen und die Liste – bereits nach Warenregalen sortiert – ausdrucken: So sparst du dir das viele Hin- und Herlaufen im Supermarkt.

Praktisch: Nicht benötigte Zutaten kannst du gleich durchstreichen. - Foto: meinZauberTopf

Anfangs kann es schwierig erscheinen für eine ganze Woche vorauszuplanen – wo fängt man da nur an? Schau daher mal in meine 6 Tipps zur Wochenplanung! Dort findest du ein paar Hinweise, die gerade am Anfang hilfreich sein können. Ansonsten gilt: Einfach ausprobieren und nach und nach dazulernen!

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen