Alisa

Veganuary: Vegan im Januar mit dem Thermomix®

Hast du bereits Zettel und Stift gezückt, um deine Neujahrsvorsätze festzuhalten oder machst du dir noch Gedanken darüber, wie du das neue Jahr zu DEINEM Jahr machen kannst? Wir haben eine hervorragende Idee!

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Veganuary. Die Kampagne fordert Menschen heraus, den Januar über vegan zu essen. Spannend! Wir sagen dir, wie du ganz einfach Fleisch, Fisch, Milch & Co. von deinem Speiseplan streichst und durch vegane Mahlzeiten ersetzt. Natürlich findest du in diesem Artikel einfache Tipps für den Veganuary sowie vegane Rezepte für deinen Thermomix®. Bist du bereit? Nichts wie los!

Was bedeutet Veganuary?

Veganuary – der Begriff setzt sich aus den beiden englischen Wörten Vegan und January zusammen und bedeutet so viel wie veganer Januar. So weit, so klar.

Die Kampagne wurde im Jahr 2014 in Großbritannien geboren. Seither sorgt sie jedes Jahr dafür, dass immer mehr Menschen die Challenge wagen. Ursprünglich wurde der Veganuary ins Leben gerufen, um Mitmachenden zu zeigen, wie einfach sich der vegane Lifestyle gestaltet. Im Januar 2021 waren in Deutschland offiziell über 500.000 Menschen Teil vom Veganuary – und viele ernähren sich auch im Anschluss vegan. Mittlerweile findet die Kampagne weltweit statt, ganze Unternehmen wirken mit dem Launch neuer veganer Produkte mit.

Natürlich werfen sich auch Personen des öffentlichen Lebens in Schale und promoten die Kampagne als Gesichter veganer Marken oder auf ihrem Social-Media-Kanälen. Gib bei Instagram doch einmal den Hashtag Veganuary ein und lass dich inspirieren.

Weißer Teller mit Falafel und Dip in Schälchen
Falafel selber machen mit dem Thermomix® - Foto: Désirée Peikert

Veganuary 2022: So bist du offiziell dabei!

Neugierig? Dann wage die Challenge. Der Link zur Anmeldung: Veganuary 2022. Nach deiner erfolgreichen Anmeldung erreichen dich im Januar spannende E-mails mit hilfreichen Informationen, Tipps und veganen Rezeptideen.

Vegan leben: Tipps und Rezepte für den Veganuary

Wir haben es uns nicht nehmen lassen und dir die wichtigsten Tipps für den Veganuary zusammengetragen. Trau dich, deine Gewohnheiten zu durchbrechen. Mit folgenden Tipps geht das viel einfacher als du denkst.

  • Starte gut vorbereitet in den Veganuary. Was das bedeutet? Mache einen Großeinkauf und lege die Basics auf das Kassenband. Dazu zählen unter anderem Margarine, Pflanzendrinks (Hafer-, Soja-, Mandeldrink ...) und vegane Joghurtalternativen. Aber auch Pasta, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen sollten in deinem Vorratsschrank zu finden sein. Hier findest du einige vegane Basisrezepte zum Selbermachen.
  • Plane deine Mahlzeiten Denn dann kann sich kein tierisches Produkt auf deinen Teller mogeln. Stöbere im ZauberTopf-Club und entdecke die unglaubliche Vielfalt veganer Rezepte.
  • Schreibe während der gesamten Challenge eine gut strukturierte Einkaufsliste. Als Mitglied des ZauberTopf-Clubs kannst du dies ganz einfach in deinem persönlichen Bereich machen.
  • Egal, welche Ernährungsweise du befolgst, es ist immer wichtig, möglichen Mängeln vorzubeugen. Daher solltest du darauf achten, dass dein Körper alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralstoffe bekommt. Bei einer veganen Ernährung gilt: Vitamin B12, Calcium, Eisen sowie essentielle Fettsäuren und Vitamin D im Blick behalten und gegebenenfalls supplementieren.

Hey, du! Wir haben dir für deinen Start einen veganen Wochenplan zusammengestellt. In diesem Wochenplan erwarten dich insgesamt 21 vegane – und vor allem leckere – Rezeptideen für deinen Veganuary. Klick hier: Vegan durch die Woche.

Vegane Rezepte für den Thermomix®

Ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, wir haben für dich zahlreiche vegane Rezepte für den Thermomix® – damit dein Veganuary ein voller Erfolg wird.

Beginnt dein Tag stets mit einem leckeren Frühstück? Wir haben gleich drei Vorschläge für deinen veganen Kickstart: gebackenes Porridge mit Blaubeeren, veganer Kokosmilchreis mit Obst oder veganer Kokosjoghurt. Letzteres kannst du nach Lust und Laune mit knusprigem Müsli, frischem Obst sowie Nüssen und Samen kombinieren.

Ovale Auflaufform mit gebackenem Porridge mit Blaubeeren
Gebackenes Porridge mit dem Thermomix® - Foto: Tina Bumann

Kommen wir zu unseren Top 3 der schnellen und einfachen Lunchrezepte – der veganen Art. Koche während des Veganuary unbedingt unsere Rezepte für ein Gemüsechili mit Süßkartoffeln, für einen veganen Bauerntopf und für Dinkelnudeln mit Linsenbolognese. So good!

Zwei weiße Schüsseln mit veganem Bauerntopf von oben fotografiert
Veganer Bauerntopf im Thermomix®

Auch für die vegane Kuchenzeit ist gesorgt. Im ZauberTopf-Club erwarten dich unter anderem vegane Waffeln mit Vanillesoße, ein veganes Bananenbrot und vegane No Bake Brownies. Unser Versprechen: Alle süßen Rezepte kommen mit Suchtgefahr daher.

Vegane Waffeln mit dem Thermomix® - Foto: Anna Gieseler

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen