Nicole

Zeit für Kürbis — Alle Infos und die besten Rezepte

Wusstest du, dass es 800 Kürbis-Sorten gibt? Wir verraten dir alles, was du dazu wissen musst und haben die perfekten Rezepte für dich.

Ende August geht es wieder los – Die Kürbis-Ernte in Deutschland beginnt. Insgesamt gibt es rund 800 Sorten, damit ist das Gewächs super vielseitig. Allerdings eignen sich nicht alle Sorten zum Essen. Wir verraten dir alles, was du zum Thema Kürbis wissen solltest und haben natürlich die leckersten Rezepte für dich.

Kürbis auf dem Vormarsch

Viele Jahre fristeten Kürbisse in Deutschland eher ein Schattendasein, wurde vorwiegend als Viehfutter eingesetzt. Als in den 90er Jahren das Halloween-Fest aus den USA nach Europa kam, änderte sich dies ganz langsam. Vor 10 bis 15 Jahren begann dann ein regelrechter Kürbis-Siegeszug, der bis heute anhält. Zwischen 2007 und 2017 verdoppelte sich die Erntemenge in Deutschland auf 86 000 Tonnen.

Neben den klassischen Halloween-Kürbissen und Zierkürbissen aller Art, werden auch immer mehr Sorten zum Verzehr angebaut. Und das mit gutem Grund.

Kürbisse
Bunte Kürbisse - Foto: Kerstin Wrba / Unsplash

Vitamine, Mineralien, Nährstoffe

Kürbisse haben einen sehr hohen Gehalt an Carotinoiden. 100 g decken den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen. Carotinoide gelten als krebsvorbeugend und sollen vor Herzkrankheiten schützen. Zudem entält Kürbis Kalium (reguliert u.a. den Flüssigkeitshaushalt), Vitamin B6 (wichtig für Blutbildung und Nervensystem) und Vitamin E (verhindert u.a. schädliche Prozesse an den Zellen). Die Inhaltsstoffe wirken verdauungsfördernd und entwässernd. Die Nährstoffe befinden sich im Fruchtfleisch. Die Schale von Kürbissen ist ungenießbar, außer beim Hokkaido-Kürbiss. Seine Schale wird durch das Kochen weich und du kannst sie einfach mitessen.

Hokkaido-Kürbis
Hokkaido-Kürbis - Foto: pixabay

Besonders wertvoll sind auch Kürbiskerne. Ihr Fett besteht zu 45 % aus hochwertigen ungesättigten Fettsäuren. Sie enthalten viele Mineralstoffe, Vitamine und können den Cholesterinspiegel regulieren. Kürbiskerne wirken harntreibend und sind ein bewährtes Heilmittel bei Harnwegsinfektionen und Prostatabeschwerden.

Die wichtigsten Kürbis-Sorten

Kürbis-Hummus aus Butternuss-Kürbis - Foto: Sophia Handschuh

Insgesamt gibt es rund 800 Kürbis-Sorten, darunter aber auch viele Zierkürbisse, die nicht essbar sind. Die wichtigsten Kürbisse zum Kochen stellen wir dir in der folgenden Liste vor:

  • Der Butternuss-Kürbis oder Butternut hat die Form einer Birne und wiegt ca. 1 bis 2 kg. Er hat wenig Kerne und viel Fruchtfleisch. Der Kürbis hat ein feines Butteraroma, daher sein Name. Du kannst ihn roh oder gegart essen.
  • Der Hokkaido-Kürbis gehört zu den beliebtesten Kürbissen. Seine Früchte haben die Form einer großen Zwiebel und du bekommst sie im Handel mit einem Gewicht von 1 bis 2 kg. Hokkaido-Kürbisse sind leuchtend orange, ihre Schale kannst du ganz einfach mitessen. Dadurch ist die Verarbeitung ganz unkompliziert. Er hat ein feines Aroma, das an Esskastanien erinnert und schmeckt als Kürbiscremesuppe, genauso gut wie im Kürbisauflauf oder Kuchen.
  • Der Muskatkürbis wird bis zu 20 Kilogramm und schmeckt sehr saftig und aromatisch. Du kannst sein Fleisch auch roh essen. Gegart ist er eine tolle Beilage oder Füllung.
  • Der Spaghettikürbis ist oval und länglich geformt Form, die Farbe variiert zwischen cremegelb und sattem Sonnengelb. Sie werden bis zu zwei Kilogramm schwer und haben ein ganz besonderes Fruchtfleisch. Es zerfasert nach dem Backen in die Form von Spaghettis, daher auch der Name Spaghettikürbis.

Die besten Rezepte mit Kürbis

Kürbissuppe

Der absolute Klassiker ist natürlich eine Kürbissuppe oder auch Kürbiscremecuppe. Sie gibt es in verschiedenen Varianten und schmeckt immer toll. Kürbis eignet sich auch toll für die Zubereitung von Babybrei. Doch auch im Salat, als Auflauf, im Kuchen, eingeweckt oder als Gemüsebeilage schmeckt Kürbis großartig. In unserer Kollektion zum Thema Kürbis findest du die Lieblingsrezepte der Redaktion. Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken!

Die besten Rezepte mit Kürbis - Foto: Tina Bumann

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen