Vivien

Vielseitiges Pesto

Pesto ist sehr viel mehr, als nur eine schnelle Nudelsoße! Wie vielseitig einsetzbar und abwechslungsreich es in der Alltagsküche sein kann, zeige ich dir hier.

Bekanntermaßen passt Pesto ausgezeichnet zu Nudeln – aber ich finde, es schmeckt zu beinahe allem ausgezeichnet! Bei mir steht immer ein offenes Glas im Kühlschrank, das dann als Brotaufstrich oder würziges Topping auf Gerichten aller Art Verwendung findet. Pesto ist für mich daher essenziell in der Alltagsküche, bei der es einfach schnell gehen muss. Es ist fix selbstgemixt, hält in sterilen Gläsern und kühl gelagert einige Wochen und verleiht einfachen Gerichten die passende Würze. Ich zeige dir hier, wie vielseitig du es verwenden kannst.

Als Brotaufstrich

Ein klassisches Basilikumpesto eignet sich für fast alles. Besonders gerne mag ich es auf Brot, das ich zudem mit Tomatenscheiben und Mozzarella belege.

Tramezzini mit Frischkäse und Basilikumpesto - Foto: Ira Leoni

Bärlauch-Wochen

Die Bärlauch-Zeit hat begonnen! Ich freue mich riesig, habe ich doch so lange auf die Saison gewartet. Leider ist sie nicht besonders lang. Darum verarbeite ich ihn am Ende der Saison zu Pesto und wecke es ein. Im Kühlschrank gelagert habe ich dann noch einige Wochen was davon.

Pesto ist also eine wunderbare Möglichkeit, frische Kräuter länger haltbar zu machen. Achte dabei darauf, das Pesto mit reichlich Öl zu bedecken, damit es sich möglichst lange hält.

Bärlauchpesto - Foto: Ricarda Ohligschläger

Die perfekte Ergänzung zu Fleisch

Zu einem scharf angebratenen Steak reiche ich gerne ein Minz-Basilikum-Pesto – das harmoniert wirklich ausgezeichnet! Dabei lege ich gerne auch die Knoblauchzehen fürs Pesto, ganz kurz mit in Pfanne zum bratenden Fleisch, damit sie etwas milder werden.

Rindersteaks mit Paprika, Polenta & Basilikumpesto - Foto: Frauke Antholz

Fisch gefüllt

Auch Fisch ergänzt Pesto wunderbar. Hier bildet Basilikum zusammen mit Spinat die Basis des Pestos. So schmeckt es nicht zu würzig und überdeckt dadurch den zarten Fischgeschmack nicht .

Rotbarsch-Pesto-Rouladen - Foto: Tina Bumann

Pizzabelag

Mehl und Öl habe ich immer zu Hause, sodass ich manchmal spontan eine Pizza zubereite. Was aber, wenn keine Tomatensoße oder Schmand im Haus ist? Wie gut, dass ich immer Pesto da habe! Das bietet eine schön würzige Basis. So schmeckt die Pizza auch sparsam belegt herrlich aromatisch!

Dünne Pestopizza mit gebackenen Tomaten - Foto: shutterstock

Alles kann Pesto sein

Klar, Basilikum-Pesto ist ein absoluter Klassiker und immer wieder gut. Pesto kann aber sehr viel abwechslungsreicher sein. Nicht nur eignen sich jegliche Kräuter und sogar manche Salate zum Zubereiten von Pesto; auch Tomaten, Erbsen, Spinat, Avocado, Rote Bete und vieles mehr machen sich richtig gut darin.

Zoodles mit Avocadopesto - Foto: Anna Gieseler

Im Folgenden Video zeigt Désirée dir, wie du Pesto zubereitest und wie es beim Meal Prep zum Einsatz kommt. Viel Spaß beim Anschauen und lass es dir schmecken.

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen