Vivien

Blitz-Lebensmittel für Eilige

Mit diesen Zutaten bereitest du eine Mahlzeit in wenigen Minuten zu.

Der Schlüssel zur schnellen Küche ist, die Mahlzeiten so einfach wie möglich zu halten und Lebensmittel zu verwenden, deren Zubereitung gar keinen oder kaum Aufwand benötigen. Ich stelle dir hier meine absoluten Blitz-Lebensmittel und meine Go-to-Blitzrezepte vor. So wird das alltägliche Kochen zum Kinderspiel!

1. Fixe Beilagen

Brot eignet sich wunderbar als sättigende und nahrhafte Beilage und bietet durch seine Sortenvielfalt unheimliche Abwechslung. Das Beste daran ist: Baguette, Bauernbrot, Körnerbrot & Co. benötigen keine zusätzliche Zubereitungszeit!

Auch Couscous ist eine meiner liebsten Beilagen: Das Getreide einfach mit heißer Brühe übergießen, kurz quellen lassen – fertig!

Hähnchenbrustfilet auf Tomaten-Couscous - Foto: Frauke Antholz

2. Küchenfertig aus der Dose

Manchmal habe ich einfach keine Zeit und Muße, um frisches Gemüse zu putzen, zu entkernen und zu schnippeln. Daher habe ich immer Zutaten im Haus, die nicht weiter vorbereitet werden müssen, sondern sofort einsatzbereit sind. Meine Konserven-Klassiker sind: stückige Tomaten, Mais, Rote-Bete, Oliven, Kidneybohnen, Weiße Bohnen, Saure Gurken, Thunfisch, Kokosmilch, Pesto. Zur Not lässt sich nämlich daraus, durch Nudeln oder Couscous ergänzt, eine komplette und unheimlich schnelle Mahlzeit zubereiten!

Mein ultimatives Go-to-Notfallrezept sind diese Nudeln, die du mit stückigen Tomaten und Kichererbsen aus der Dose zu einer schnellen und aufwandfreien Mahlzeit zaubern kannst.

Cremige Kichererbsen-Rigatoni - Foto: Frauke Antholz

3. Fleisch zum Kurzbraten

Minuten-Schnitzel ist – wie der Name schon sagt – in nur wenigen Minuten fertig. Und auch Hackfleisch ist, durch seine große Oberfläche, schnell durchgegart. Du kannst es beispielsweise zu einer schnellen Bolognese verarbeiten und mit Nudeln servieren, oder auch zu einer Gemüsepfanne geben.

Käse-Porree-Suppe mit Hackfleisch - Foto: Tina Bumann
Farfalle mit Tomaten-Pesto und Steakröllchen - Foto: Frauke Antholz

4. Fertig aus dem Kühlregal

Das Kühlregal bietet eine große Vielfalt an Teigwaren: Gnocchi, Tortellini, Maultaschen & Co. kannst du so ruckzuck genießen. Frische Pasta etwa benötigen nur 2 Minuten Kochzeit, statt der üblichen 10-15 Minuten.

Spinat-Gorgonzola-Gnocchi - Foto: Frauke Antholz
Senfhähnchen mit gebratenen Gnocchi - Foto: Frauke Antholz

Vor allem in der Alltagsküche ersparen sie einem eine Menge Zeit: Fertigteige wie Pizza- oder Blätterteig müssen nur fix belegt werden und können dann auch schon ab in den Ofen.

Blätterteigteilchen mit Spinat - Foto: Tina Bumann

5. Würzige Zutaten

Wenn du würzige Lebensmittel verwendest, die einen intensiven Geschmack haben, brauchst du nur wenige Zutaten für ein aromatisches Gericht – auch das spart Zeit.

Diese Nudeln etwa erhalten durch den Ziegenfrischkäse, etwas Meerrettich und den italienischen Bresaola-Schinken eine raffinierte Würze und werden mit Walnusskernen und Rucola perfekt abgerundet.

Schnelle Nudeln mit Ziegenfrischkäse - Foto: Frauke Antholz

6. Das gute alte Abendbrot

Es muss ja nicht immer eine warme Mahlzeit sein: Manchmal kann eine spannend belegte Stulle genau das Richtige sein.

Brötchen mit Rührei, Radicchio und Mortadella - Foto: Ira Leoni

Einfach genial – das Fladenbrot wird zum Pizzaboden! Schmeckt fantastisch und ist im Handumdrehen auf dem Tisch.

Schnelle Fladenbrotpizza - Foto: Frauke Antholz

Du hast Fragen oder Wünsche? Dann schreibe uns. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Bitte wirf vorher einen kurzen Blick in unsere FAQ - dort findest du Antworten auf viele Fragen.

Absenden
Meine Kochbücher
Neues Kochbuch
Zum Wochenplaner hinzufügen
  • {{day.date.format("DD")}} {{day.date.format("dd")}}
Wochenplaner öffnen